Hansesail 2005

Hansesail 2005

Ich wollte nicht mehr, aber die Hansesail 2005 war eben doch stärker. Die Schiffe im Kopf haben mich dazu veranlasst, dass wir, meine Frau und ich, dieses Abenteuer an der Ostsee weiter verfolgen. Also haben wir uns in Nienhagen eine Unterkunft gesucht. Eine preiswerte und sehr schöne Übernachtungsmöglichkeit. Wir fahren wieder hin. Was hat mir dies Sail gegeben? Nichts. Es … [Kompletten Artikel lesen]

Hansesail 2002

Hansesail 2002

Die Hansesail 2002 ist ja nun schon Vergangenheit. Die Erinnerungen hängen einem aber noch an. Es ist gar nicht so einfach die ganzen Eindrücke dieses Spektakels der Schifffahrt einzuordnen. Wir haben versucht das Wunder an der Ostsee ins Bild zu setzen. Ob es gelungen ist, überlassen wir den Besuchers dieser Homepage. Ich denke aber doch, dass ein Nicht Seemann begeistert … [Kompletten Artikel lesen]

Der durchgedrehte Koch

Der durchgedrehte Koch

1.Manchester-Liverpol GB Bei strömenden Regen landete meine Maschine auf dem düster wirkenden Flughafen von Manchester. Eigentlich hätten wir in Liverpol niedergehen sollen, das konnten wir aber wegen dem starken Regen und Nebel nicht. Am Schalter der Swissair erkundigte ich mich, wie es nun weitergehen soll. Wir besorgen ihnen ein Taxi auf Spesen der Fluggesellschaft. Und so kam ich noch zu … [Kompletten Artikel lesen]

Franz der Schiffskoch

Franz der Schiffskoch

Diese Erlebnisgeschichte ist der lieben und fleißigen Rosmarie Schönbucher in Sankt Gallen von Franz gewidmet. Ich mustere auf ein Hochseeschiff an. Endlich ist es soweit; von der Reederei habe ich das Bahnbillet zweiter Klasse nach London bekommen. Mit einem eher kleinen Reisetasche fand ich mich am frühen Abend an der Bahnstation ein. Zum Glück fand ich ein Abteil ganz für … [Kompletten Artikel lesen]

Ein Versuch, Seemann zu werden

Ein Versuch, Seemann zu werden

Meine Familie hatte sich1990 die kleine Stadt Tönnig an der Nordseeküste ausgesucht, um dort einige Tage Urlaub zu machen. Unterkunft war gesichert und so ging die Reise in ein uns relativ fremdes Land. Wir wollten baden, uns Schiffe und das Umfeld ansehen. Gehört haben wir schon sehr viel von dieser tollen Landschaft, jetzt hatten wir die Möglichkeit am Schopf gepackt. … [Kompletten Artikel lesen]

Eine Reise in den Krieg

Unser Arbeitsplatz.

Juni 1965, ich hatte meine Ausbildung als Maschinenbauer auf der damaligen Volkswerft Stralsund beendet. Mit dem Zug fuhr ich reichlich aufgeregt am 17. Juni von Stralsund nach Rostock. Im „Haus der Schifffahrt” in der Langen Straße sollte ich mich in der Kaderabteilung melden. Endlich hatte ich das geschafft, worauf ich 2 Jahre warten musste. Ein Seemann wollte ich werden! Ein … [Kompletten Artikel lesen]

Wie ein Pornoheft Leben retten konnte

Wie ein Pornoheft Leben retten konnte

Es war ein schöner Sommertag an der Südspitze von Indien im Hafen von Tutikorin. Mit der MS Aken lagen wie an der Pier und löschen Container voller Altpapier mit dem bordeigenen Ladegeschirr. Das Schiff wimmelte von Hafenarbeitern. Ungefähr 15 Mann waren barfuß , nur mit einer kurzen Hose bekleidet , im Laderaum damit beschäftigt unsere Container zu entriegeln und an … [Kompletten Artikel lesen]

Meine Erinnerungen an Rostock

Wir kamen mit einer Ladung Eisenerz aus Rio de Janeiro nach Rostock – oder war es Kohle aus New Port new’s an der Ostküste der USA? Oder war es Mais aus New Orleans ? Ich weiss es nicht mehr so genau. Ist ja auch schon recht lange her. In den eben angebrochenen 60er Jahren. Und nun, im Jahre 2003 schreibe … [Kompletten Artikel lesen]

Als “neuer” Seemann an Board

Als “neuer” Seemann an Board

Nach der Ausbildung auf der Volkswerft Stralsund wurde ich von der Seereederei Rostock (DSR) übernommen. Als Motorenhelfer sollte ich meine erste Reise nach Fern-Ost antreten. Ich war stolz, endlich nach zwei Jahren Lehre als Maschinenbauer ein Schiff unter meinen Füßen zu haben. Mit ein wenig Glück kam ich auch um die Einberufung zur Volksmarine, denn ich war für die Volksmarine seeuntauglich. … [Kompletten Artikel lesen]

Milchpulver nach Mexico

Als im Frühjahr 1966 die nächste Reise nach Mexiko gehen sollte, war ich total aus dem Häuschen, kannte ich dieses sagenumwobene Land gerade aus dem Geschichts- und Geografieunterricht oder aus Schlagern. Vor dem Endziel sollten auch noch Hamburg, Rotterdam und London auf dem Reiseprogramm stehen. Meine Freude wurde noch gesteigert, als es hieß, unser Dampfer läuft auch Kuba an. Havanna … [Kompletten Artikel lesen]