Eine Reise in den Krieg

Unser Arbeitsplatz.

Juni 1965, ich hatte meine Ausbildung als Maschinenbauer auf der damaligen Volkswerft Stralsund beendet. Mit dem Zug fuhr ich reichlich aufgeregt am 17. Juni von Stralsund nach Rostock. Im „Haus der Schifffahrt” in der Langen Straße sollte ich mich in der Kaderabteilung melden. Endlich hatte ich das geschafft, worauf ich 2 Jahre warten musste. Ein Seemann wollte ich werden! Ein … [Kompletten Artikel lesen]

Milchpulver nach Mexico

Als im Frühjahr 1966 die nächste Reise nach Mexiko gehen sollte, war ich total aus dem Häuschen, kannte ich dieses sagenumwobene Land gerade aus dem Geschichts- und Geografieunterricht oder aus Schlagern. Vor dem Endziel sollten auch noch Hamburg, Rotterdam und London auf dem Reiseprogramm stehen. Meine Freude wurde noch gesteigert, als es hieß, unser Dampfer läuft auch Kuba an. Havanna … [Kompletten Artikel lesen]

Als “neuer” Seemann an Board

Als “neuer” Seemann an Board

Nach der Ausbildung auf der Volkswerft Stralsund wurde ich von der Seereederei Rostock (DSR) übernommen. Als Motorenhelfer sollte ich meine erste Reise nach Fern-Ost antreten. Ich war stolz, endlich nach zwei Jahren Lehre als Maschinenbauer ein Schiff unter meinen Füßen zu haben. Mit ein wenig Glück kam ich auch um die Einberufung zur Volksmarine, denn ich war für die Volksmarine seeuntauglich. … [Kompletten Artikel lesen]

Erd – Nuckel

Erd – Nuckel

In Tutikorin, einer Hafenstadt an der Südspitze von Indien , wohnen viele nette, einfache Menschen, mit denen wir des öfteren unseren Spaß hatten. Einige Episoden will ich Euch nun erzählen. Mit der MS Aken machten wir des öfteren in diesem Hafen fest. Das Schiff pendelte zwischen Colombo und Tutikorin mit Containern. Eine etwas eintönige Reise über Monate , aber immer … [Kompletten Artikel lesen]