Seefahrt damals – Seemannserinnerungen (Band 6)

Ahoi,
an alle Landratten,
an der Seefahrt interessierte Menschen
und die ehemaligen Fahrensleute!
Wir wollen diejenigen ansprechen,
die mehr als gewöhnlich über Seefahrt wissen möchten,
die auch auf Kreuzfahrt zu gehen beabsichtigen
und besonders all die Sailer,
welche sich gern an ihre Fahrenszeit erinnern.

Jürgen Ruszkowski hat mit seiner Anthologie „Seefahrt damals“ – Seemannserinnerungen – (Band 6 der gelben maritimen Buchreihe) mit Sicherheit eure Aufmerksamkeit geweckt, weil: Das muss man einfach gelesen und verinnerlicht haben!!!

Das Cover des Buches.

Das Cover des Buches.

Mit Bravour beschreibt Clemens Kühlberg authentisch, witzig und emotional seine Impressionen der Reisen für die DSR und erstellt interessante Beobachtungen zur Politik und Ökonomie der damaligen Zeit, wie auch zum Problem von Schiffbruch und Kreuzfahrten.

Erhard Naumann, für bundesdeutsche Reedereien unterwegs, schildert akribisch Erlebnisse vor und während seiner „großen Tourns“, untermauert von selbst gemalten Bildern „seiner“ Schiffe bis hin zu den Ereignissen in Cuba zur Ära von Fidel Castro und Tropenkrankheit.

Bernd Kunze und Dieter Wernicke, aus Mitteldeutschland für die DSR unterwegs, beleuchten ihre Reminiszenzen an die Seefahrt zu DDR-Zeiten aus ihrer neugierigen, differenzierten, aber auch sehr persönlichen Perspektive.

Sehr akribisch und wissenswert erweisen sich die Aufzeichnungen von Kapitän E. Feith, insbesondere über seine Erlebnisse in der Dritten Welt, wie auch in den Vorgängern der „Gelben Buchreihe“.

Die einzige Autorin in diesem Gremium, Frau Almuth Peterson-Roil, erinnert sich an ihre eigene Familientragödie beim Untergang der „Pamir“ besonders emotional, wie auch im freundlichen Gedenken an Kapitän Woldenga, der vergebens versuchte, Überlebende der Viermastbark zu retten.

Wenn ihr dieses Büchlein gelesen habt, wird ein großer Teil eurer Fragen beantwortet sein. Ahoi!

Weitere Details und die Möglichkeit, das Buch zu bestellen, findet ihr auf Maritimbuch.de. Auch als elektronisches Buch für den Amazon Kindle ist das Werk für zirka 8 Euro erhältlich.

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.